may the spirit drive the investor cracy (2013)

operator Joachim Rissmann in front of Hotel Bogota in the Schlüterstrasse
employee Abu Mahin Mahin
employee Yuguang Hei
operator Joachim Rissmann
employee Jaques Fourquet
employee Mohammed Rejane
the guest Niklas Delacrois I encountered when I took photographs
operator Joachim Rissmann sitting in the backyard of Hotel Bogota

operator Joachim Rissmann in front of Hotel Bogota in the Schlüterstrasse

employee Abu Mahin Mahin

employee Yuguang Hei

operator Joachim Rissmann

employee Jaques Fourquet

employee Mohammed Rejane

the guest Niklas Delacrois I encountered when I took photographs

operator Joachim Rissmann sitting in the backyard of Hotel Bogota

operator Joachim Rissmann in front of Hotel Bogota in the Schlüterstrasse thumbnail
employee Abu Mahin Mahin thumbnail
employee Yuguang Hei thumbnail
operator Joachim Rissmann thumbnail
employee Jaques Fourquet   thumbnail
employee Mohammed Rejane thumbnail
the guest Niklas Delacrois I encountered when I took photographs thumbnail
operator Joachim Rissmann sitting in the backyard of Hotel Bogota thumbnail

(für deutsche Version nach unten scrollen)

For me the prestigious hotel Bogota, Schlüterstraße 45 in Berlin Charlottenburg with its very colorful 102-year history symbolizes one of these places, which define the charme of the cultural metropol Berlin far beyond its borders. Some time ago, an investor bought the entire block, including the Hotel Bogota and the rent increased within a short time several times. After several years of proceeding the investor and the operator Joachim Rissmann agreed plan, a portion of the rent arrears was reliefed, the hotel operation continued until the end of November 2013. When the structural alteration works will be completed, Hotel Bogota will be replaced by a profitable office building.

 

The longer I am with the topic: gentrification or deal with conflicts over urban upgrading and displacement, the more hopeless the situation seems. The laws are clear! Commercial rents are not protected and can be raised annually by a multiple. The rent index is calculated from rents that were agreed in the last four years, so that the price spiral must inevitably turn up. Thus, the ghost photos are for me a form of resistance. Furthermore, I found it charming that the instrument Photoshop can be used not only for the optimization of photo models, but also for the atmospheric evocation of spirits.

 

I did the necromancy in the rooms of Hotel Bogota with the operator: Joachim Rissmann, the employees: Yuguang Hei, Jaques Fourquet, Abu Mahin Mahin and Mohammed Rejane as well as the guest: Niklas Delacrois, who I encountered by coincidence, when I took photographs at Bogota and who adressed me with the words: „Could you also not sleep, because of the Russian party?“

 

Möge der Geist den Investor in den Wahnsinn treiben!

 

Für mich vergegenwärtigt das Hotel Bogota in der Schlüterstraße 45 in Charlottenburg mit seiner sehr wechselvollen 102-jährige Geschichte einer dieser Orte, die den Charme der kulturellen Metropole Berlin, weit über ihre Grenzen bekannt gemacht haben. Vor geraumer Zeit hat ein Investor den gesamten Block einschließlich des Hotel Bogota aufgekauft und die Miete innerhalb von kurzer Zeit mehrere Male erhöht. Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich der Investor und der Betreiber Joachim Rissmann geeinigt, einen Teil der Mietschulden wurde erlassen, der Hotelbetrieb wurde Ende November 2013 eingestellt. Demnächst finden Umarbeiten statt, wenn diese abgeschlossen sind, wird das Hotel Bogota durch ein profitableres Bürogebäude ersetzt.

 

Umso länger ich mich mit dem Thema: Gentrifizierung beziehungsweise mit städtischen Konflikten um Aufwertung und Verdrängung beschäftige, umso aussichtsloser erscheint mir die Lage. Die Gesetze sind eindeutig! Gewerbemieten sind nicht geschützt und können jährlich um ein Vielfaches angehoben werden. Der Mietspiegel wird errechnet aus Wohnungsmieten, die in den letzten vier Jahren vereinbart wurden, so dass sich die Preisspirale unweigerlich nach oben drehen muss. Somit sind die Geisterfotos für mich eine Form des Widerstands. Des Weiteren fand ich es reizvoll, dass das Instrument Photoshop nicht nur für die Optimierung von Fotomodellen, sondern eben auch für die atmosphärische Beschwörung von Geistern verwendet werden kann.

 

Ich habe die Geisterbeschwörung in den Räumlichkeiten des Hotel Bogota mit dem Betreiber: Joachim Rissmann; den Mitarbeitern: Yuguang Hei, Jaques Fourquet, Abu Mahin Mahin und Mohammed Rejane sowie dem Hotelgast: Niklas Delacrois, den ich zufälllig beim Fotografieren begegnet bin und der mich mit den Worten: „Konntest Du auch nicht schlafen wegen der Russenparty!“ angesprochen hatte, durchgeführt.

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this page

Schreibe einen Kommentar